1xBet Steuer – Die Wettsteuer bei 1xBet im Detail sowie Alternativen

1xBet gehört zu den Buchmachern, die die Wettsteuer für ihre Kunden übernehmen. Dies ist ein großer Vorteil für die Spieler, da ihnen so 5% mehr Gewinn ermöglicht wird. Die Wettsteuer liegt stets bei 5% und wird sonst entweder bei Abgabe des Wettscheins oder bei möglichen Gewinnen abgezogen. Vor allem für Highroller, die mit hohen Einsätzen spielen und so auch von hohen Gewinnen ausgehen können, ist die Wettsteuer ein großes Leid. Bei 1xBet müssen sich mit solchen Sorgen nicht herum ärgern. Der Anbieter ist so kulant und übernimmt jegliche Kosten, die in Form der Wettsteuer auf einen selbst zu kommen würden.

Alle Anbieter ohne Wettsteuer


Was ist die Wettsteuer?

Mittlerweile gibt es die Wettsteuer schon seit dem 1. Juli 2012 und alle Wettanbieter sind daran gehalten die Wettsteuer zu zahlen. Diese Zahlungen können theoretisch von den Buchmachern auf den Kunden abgeladen werden, um sich die hohen Kosten pro Kunden zu sparen. 1xBet verzichtet jedoch auf die Zahlungen der Kunden und übernimmt selbstständig jegliche Kosten in Bezug auf die Wettsteuer in Höhe von 5%. Diese Serviceleistung ist dem Buchmacher hoch anzurechnen. Ein Beispiel: Als Kunde möchte man einen Wettschein in Höhe von 100€ abgeben. Sobald die Wettsteuer bei Wettabgabe greifen würde, könnte man nur noch mit 95€ wetten, da die 5% Wettsteuer abgezogen wurden. Logischerweise fällt der mögliche Gewinn deutlich kleiner aus, da die 5% vom eigentlichen Wettschein nach Abgabe fehlen. Zum Glück wird die Steuer von 1xBet übernommen. So kann man sich bei einer erfolgreichen Wette über seinen gesamten Gewinn freuen.

Was sind die Vorteile und Nachteile der Wettsteuer?

Sobald ein Wettanbieter für seine Kunden die Wettsteuer übernimmt gibt es eigentlich keine Nachteile. Als Kunde muss man sich über die lästige Steuer keine Gedanken mehr machen, da die Kosten auf einen selber nicht zurückfallen. Es wird sehr häufig von Wettanbietern damit geworben, dass man beim jeweiligen Buchmacher steuerfrei Wetten abgeben kann. Als Beispiel ist 1xBet zu nennen. Der noch junge Buchmacher übernimmt stets die Kosten für die Wettsteuer, sodass die Kunden sich über ihre gesamten Gewinne freuen dürfen. Die Wettsteuer wird weder auf Einzel-, Kombi- oder Systemwetten fällig. Gleiches gilt für Pre Match und Live Wetten. Viele anderen Buchmacher sparen sich leider die Kosten und wälzen diese auf den Neu- und Bestandskunden ab. Durch die Wettsteuer sparen sich solche Anbieter zu gleich auch die Ausschüttung von höheren Gewinnen. Für Neu- und Bestandskunden lohnen sich Buchmacher, die die Wettsteuer in voller Höhe von 5% übernehmen.

1xBet

Maximaler Bonus

Prozent

Bewertung

Zum Anbieter

Autor dieses Beitrages

Thomas Singer
Ich bin Thomas Singer, freier Journalist bei der Berliner Zeitung und professioneller Sportwetter. Bereits in meinem Studium der Sportwissenschaft an der Humbold-Univerisät in Berlin habe ich meine Passion für das Sportwetten entdeckt und mittlerweile mein System so optimiert, dass ich meine Journalistentätigkeit nebenbei praktizieren kann. Ich freue mich über jeden Follower auf meinem Google+ Profil.