Die Bundesliga Fans können mit einem neuen Special von mybet rechnen

Mai 2, 2018

Das Saison-Finish in der deutschen Bundesliga steht vor der Tür. Während ganz vorne schon längst alles entschieden ist, und der FC Bayern München seine Vormachtstellung in der Liga wieder glasklar unter Beweis stellen konnte, geht es ganz hinten in der Tabelle noch um existenzentscheidende Punkte. Wer wird den Klassenerhalt noch bewerkstelligen können? Während der 1. FC Köln nach bislang 32 Spieltagen als Fixabsteiger gilt, hat der Hamburger SV noch realistische Chancen, sich auch in der Saison wieder im letzten Moment retten zu können.

Maximaler Bonus

Prozent

Bewertung

Zum Anbieter

Die aktuelle Tabellensituation nach 32 Spieltagen

Nach den bisherigen 32 Bundesliga Runden liegt der Hamburger SV mit 28 Punkten auf dem 17. Platz. Der VfL Wolfsburg hat aktuell 30 Zähler und befindet sich damit auf Rang 16 in der Tabelle. Die Mannschaft aus Wolfsburg konnte in der laufenden Meisterschaft nur fünf Siege einfahren, der Hamburger SV hat zumindest sieben seiner 32 Spiele gewonnen. Sollte der HSV sich doch noch auf Platz 16 retten können, wartet die Relegation gegen den drittbesten Klub aus Liga Zwei.

Die verbesserten Wettquoten von mybet

Es bleibt also bis zum Schluss äußerst spannend im Rennen um den Klassenerhalt. Grund genug für den Buchmacher mybet eine Spezialwette für die Deutsche Bundesliga zur Verfügung zu stellen. Es geht darum um den Hamburger SV. Sollte der Bundesliga-Dino wirklich erstmals in der Geschichte des deutschen Fußballs aus der Bundesliga absteigen, erhält man für einen Tipp auf dieses Ereignis eine Quote von 1,12. Sollte der Hamburger SV sich im letzten Moment noch retten können, erhält man für einen Tipp darauf eine Quote von 5.

Autor dieses Beitrages

Thomas Singer
Ich bin Thomas Singer, freier Journalist bei der Berliner Zeitung und professioneller Sportwetter. Bereits in meinem Studium der Sportwissenschaft an der Humbold-Univerisät in Berlin habe ich meine Passion für das Sportwetten entdeckt und mittlerweile mein System so optimiert, dass ich meine Journalistentätigkeit nebenbei praktizieren kann. Ich freue mich über jeden Follower auf meinem Google+ Profil.