Sportingbet Erfahrungsbericht – seriöser Wettanbieter im Test

Der britische Wettanbieter Sportingbet mischt seit dem Jahre 1998 im Onlinewettbusiness mit. Gegründet wurde das Unternehmen von Mark Blanford. Heute gehört das Wettbüro zu 100% der GVC Holding Plc, welche zu den größten Online Entertainment Unternehmen weltweit zählt. Die Holding betreibt neben Sportingbet des Weiteren die Plattformen Paradise Poker, Betboo und den Casino Club. Die Unternehmensgruppe ist mit Niederlassungen unter anderem in Israel, auf den Philippinen, in Südamerika und Irland vertreten. Der Hauptsitz von Sportingbet ist aber seit jeher London, dort wo das Unternehmen auch an der Börse gelistet ist. Hinter Bet365 und William Hill ist der Buchmacher im Jahre 2013 der Sportwettenanbieter Nummer drei in Großbritannien. Im Jahre 2012 erwirtschafte Sportingbet einen Umsatz von 1,8 Millionen Euro. Im Jahre 2013 wird mit einer weiteren Steigerung gerechnet.

Wettquoten

9.6

Wettangebot

9.0

Wettbonus

9.6

Kundenservice

9.1

Zahlungsmittel

9.0

Mobile

9.5

Positives

  • Voluminöser Neukundenangebot
  • Perfekte mobile App fürs Wetten von unterwegs
  • Kundensupport mit kostenloser Hotline und Chat
  • Kostenlose Ein- und Auszahlungen
  • Große Vielfalt an Sportwetten inkl. Livestream

Negatives

  • Gewöhnungsbedürftiges Live-Center

Bonus

  • Exklusive €5 Gratis und 100% Willkommensbonus bis zu €150

BEWERTUNG
9.3

Sportingbet Testbericht

Der Erfolgsweg des Wettanbieters ist auf ganz leisen Sohlen vollzogen worden. Nach der Unternehmensgründung konzentrierte sich der Buchmacher vorwiegend auf die heimische britische Kundschaft, später folgten Spanien und Portugal. Das Sponsorenengagement der Briten hielt sich weitestgehend in Grenzen. Unterstützt wurden in den letzten Jahren eher kleinere Klubs wie die Wolverhampton Wanderers, Steaua Bukarest oder Slavia Sofia. In Deutschland ist Sportingbet nur als Nebensponsor von Hannover 96 in Erscheinung getreten. Heute fördert der Bookie die Tottenham Hotspurs aus der englischen Premier League.

Der Wettanbieter kann also absolut sicher und seriös eingestuft werden, was die offizielle Registrierung in Malta beweist. Sportingbet steht unter der ständigen Kontrolle der nationalen Lotterie & Gaming Authority des Mittelmeerstaates, welche für ihre strengen Richtlinien im Onlineglücksspielsektor bekannt ist. Zusätzlich kann der Onlinebuchmacher noch mit weiteren regionalen Genehmigungen aufwarten, so unter anderem in Italien, Alderney, Dänemark, Großbritannien und Deutschland. Sportingbet besitzt eine explizite Zulassung für die Annahme und Vermittlung von Sportwetten ausgestellt vom Innenministerium in Schleswig – Holstein.

Insgesamt vertrauen, Stand 2013, über fünf Millionen Kunden auf Sportingbet. Die Kundenzahl im deutschsprachigen Raum steigt ständig, ohne dass der Wettanbieter hierfür eine aggressive Werbestrategie fährt. Ein Grund hierfür ist, dass Sportingbet mit einer sehr aufgeräumten und schlanken Homepage überzeugen kann, welche nicht nur Wetten sondern auch zahlreiche Informationen bietet. Die Topspiele werden beim Onlinewettenanbieter nicht nur in Form von Quoten präsentiert, sondern umrahmt mit den aktuellsten Nachrichten zum Event. Im Statistik- und Ergebnisteil wurde des Weiteren ein eigener Livescores integriert, welcher die Kunden jederzeit auf dem Laufenden hält. Einige ausgewählte Spiele aus dem Live – Center auf der Startseite regen zusätzlich zum sofortigen Wetten an. Das Rahmenangebot auf der Webseite mit Casino, Poker und Live-Casino muss sich hinter reinen Onlinecasinos nicht verstecken und sorgt für eine angenehme Abwechslung zwischen den Tippabgaben oder beim Warten auf einen Live-Event.

Sportingbet im Detail

Wettquoten – Topquoten bieten andere Mitbewerber

Die Bewertung der Wettquoten bei Sportingbet fällt eher nüchtern aus. Der Auszahlungsschlüssel liegt durchschnittlich zwischen 91 und 93 Prozent und damit sogar deutlich hinter „deutschen“ Anbietern wie MyBet und Tipico. Die besten Kurse offeriert Sportingbet bei Topevents wie beispielsweise der Champions League. Trotz dieses eher geringen Wertes sind die Quoten sehr solide und ausgeglichen, dass heißt Sportingbet ist nie Spitze, aber oftmals nur wenige Prozentpunkte davon entfernt. Spieler, welche bevorzugt Kombiwetten nutzen, sind daher bei Sportingbet in sehr guten Händen, nicht zuletzt auch wegen der Handhabung der Wettsteuer. Aber darauf kommen wir später.

Eine gewisse Sympathie gegenüber Außenseitern ist bei Sportingbet dann aber doch zu erkennen. Hin und wieder werden diese mit absoluten Spitzenquotierungen versehen. Sollte das entsprechende Ergebnis eintreten, können Wetten auf entsprechende Teams bei Sportingbet zu wahrsten Goldgrube werden.

Apropos Goldgrube. Die absolute Stärke der Briten sind die Einsatzlimits. High Roller, welche mit einem vier- oder fünfstelligen Einsatz wetten wollen, stoßen bei Sportingbet nur selten an ihre Grenzen. Sollte der Tipp nicht direkt online angenommen werden, empfiehlt es sich den Kundendienst zu kontaktieren. Im Normalfall wird das Wetten mit noch größeren Limits genehmigt, sofern der mögliche Tageshöchstgewinn nicht überschritten wird. Die generelle Maximalgrenze pro Tag und Ticket liegt bei 300.000 Euro, womit Sportingbet zwar noch hinter der Konkurrenz von Bet365 und Ladbrokes zurückbleibt, sich aber unter den Top Five einordnet. Limitierungen einzelner Spieler sind bei Sportingbet so gut wie gänzlich unbekannt. Sportingbet nimmt für jede Liga und jede Sportart eine gesonderte Bewertung vor. Die detaillierten Höchstgrenzen sind auf der Homepage zu finden.

Wettangebot – 900 Fußballwetten pro Woche

Dominiert wird das Wettangebot vom Fußball, wobei Sportingbet vornehmlich auf die einheimischen Ligen setzt. Von der Premier League bis hinab zu Jugend- und Amateurligen offeriert der Bookie seine Kurse. Doch auch für Exoten, wie die ersten Ligen aus Indonesien oder Südkorea, bietet der Bookie Wetten an. Insgesamt finden Fußballfans pro Woche rund 900 Begegnungen aus über 700 Wettbewerben jährlich auf dem Sportingbet Bildschirm.

Doch Fußball ist längst nicht alles was die Briten in Sachen Sportwetten zu bieten haben. Derzeit umfasst das Wettangebot rund 30 Sportarten, welche von den üblichen Verdächtigen wie Tennis, Volleyball, Basketball und Handball angeführt werden. Typisch britisch sind die Sportwetten – Angebote für Pferde- und Windhundrennen. Kricket, Snooker und Golf sind eher etwas für absolute Experten. Sportingbet ist ein britischer Anbieter für Sportwetten, dass heißt im Umkehrschluss Politik- und Gesellschaftswetten gehören dort einfach dazu. Das Wettportfolio in diesem Bereich umfasst Einsatzmöglichkeiten, welche bei mitteleuropäischen Wettbüros nicht zu finden sind.

Unter den Langzeitwetten befinden sich dann auch schon mal etwas „verrückte“ Angebote. Schon heute kann der Fußballweltmeister für das Jahre 2018 getippt werden, obwohl noch nicht einmal die WM 2014 gestartet ist. Übrigens, auf den Europameister im Synchronschwimmen im Jahre 2045 werden noch keine Wetten angenommen.

Lobenswert ist bei Sportingbet neben der Breite der Wettangebote die Qualität derer. Auf die Begegnungen der europäischen Topligen sowie der Champions und Europa League eröffnet der Onlineanbieter mindestens 60 Wettmärkte im Pre-Match-Bereich.

Das Live – Center mag am Anfang etwas unübersichtlich erscheinen, zeichnet sich aber nach einer kurzen Gewöhnungsphase genau durch das Gegenteil aus. Die selbsterklärende Navigation ist äußerst bedienerfreundlich. Live wird bei Sportingbet nicht nur Fußball geboten, auch Randsportarten kommen in Echtzeit nicht zu kurz. Die Briten verwöhnen ihre Kunden auch mit einem Livestream, welcher zwar nicht an Bet365 oder Bwin heranreicht, aber mit 4500 Übertragungen pro Jahr trotzdem überzeugen kann.

Wettbonus – Qualifikation wird vorausgesetzt – 100 % auf Einzahlung

Der Bonus für Neukunden 2017 bei Sportingbet wird zu 100 % auf die erste Einzahlung gewährt. Die maximale Summe beträgt 150 Euro. Der Bonus wird aber nicht automatisch vergeben, Sportingbet setzt eine Qualifikation voraus. Nur wer seine Ersteinzahlung einmal komplett auf qualifizierte Sportwetten mit einer Mindestquote von 2,0 setzt, erhält den Bonus. Dies muss innerhalb von sieben Tagen nach der Einzahlung geschehen. Mit dieser Forderung setzt Sportingbet gerade für Neukunden eine relativ hohe Meßlatte an, aber kein Spieler ist verpflichtet den Bonus in Anspruch zu nehmen.

Der Bonus selbst muss dann 7mal im Sektor Sportwetten umgesetzt werden, um die Auszahlungsreife zu erhalten. Dabei setzt Sportingbet dann nur noch eine Mindestquote von 1.70  an, wobei die Durchspielbedingungen für den Bonus innerhalb von 30  Tagen erfüllt sein müssen. Gelingt dies nicht, verfallen sowohl Bonus, als auch bis dahin erspielte Gewinne. Wir finden das Angebot trotzdem sehr gelungen, da die erste Wette mit hohem Risiko platziert werden kann, ohne dass das Spielvergnügen danach schon beendet ist.

Zu beachten ist, dass der Bonus nur für Sportwetten gilt und nicht auf das Casino oder Poker übertragen werden kann. Für beide Bereiche offeriert Sportingbet einen expliziten Bonus. Ausgeschlossen vom Bonus sind alle Kunden, welche Ihre Einzahlung mit Skrill by Moneybookers und Neteller vornehmen.

Noch ein Wort zur Wettsteuer, wobei wir wieder auf die Freunde von Kombiwetten zurückkommen. Grundsätzlich kann jeder Spieler vor Tippabgabe wählen, wie die Steuerlast berechnet werden soll. Entweder kann diese direkt bei der Abgabe der Wetten abgezogen werden oder später nur bei erfolgreichen Tickets vom Bruttogewinn. Aber es geht auch steuerfrei. Alle Kombinationswetten mit Mindestquoten ab 1,4 und drei Spielen pro Ticket sind bei Sportingbet komplett steuerfrei, egal ob man gewinnt oder verliert.

Kundenservice – Auf allen Wegen kostenlos

Gebühren kennt der Sportingbet Support nicht. Der Kundenservice ist auf allen Wegen kostenlos erreichbar. Mit den Mitarbeitern kann per Email, Live-Chat und gebührenfreier deutscher Telefonhotline kommuniziert werden.

Das Personal der Briten ist selbstverständlich deutschsprachig und kann selbst bei technischen Problemen mit kompetenten Infos dienen. Der Support ist wochentags zwischen 9 und 21 Uhr sowie am Wochenende zwischen 10.30 Uhr und 21 Uhr erreichbar.

Ein- und Auszahlungen – Limits sind zu beachten

Der Onlinewettanbieter kann mit zahlreichen Transfermethoden aufwarten, welche die sofortige Gutschrift des Einzahlungsbetrages auf dem Spielerkonto garantieren. Die beliebteste Variante sind dabei die Kreditkartenzahlungen, welche von Visa und MasterCard anerkannt werden. Ganz neu bei Sportingbet sind die PayPal Zahlungen, welche im Gegensatz zu vielen anderen Onlineanbietern exklusiv von deutschen Kunden angenommen werden. Weitere vom Bookie akzeptierte e-Wallets sind Skrill by Moneybookers, Click2Pay und Neteller.

Kunden, welche Ihre Banküberweisung „beschleunigen“ möchten, sollten die Direktbuchungssumme wählen. Sportingbet erkennt Sofortüberweisung.de und GiroPay an. Abgerundet wird das Zahlungsportfolio von den Prepaidvarianten Ukash, der Paysafecard sowie natürlich von der klassischen Banküberweisung, welche jedoch einen Buchungszeitraum von bis zu fünf Tagen in Anspruch nimmt.

Ganz wichtig ist es, das Transaktionslimit zu beachten. Egal mit welcher Variante eingezahlt wird, der Betrag darf 7.500 Euro nicht übersteigen. Dies ist gleichzeitig die maximale Summe für eine Auszahlung zur Visa Karte oder zu den e-Wallets. Lediglich per Banküberweisung können Gewinnabhebungen von bis zu 150.000 Euro angefordert werden. Lobenswert ist das Auszahlungstempo der Briten. Die Internetzahlungssysteme werden in der Regel innerhalb von 24 Stunden bedient, eine Auszahlung per Banküberweisungen dauert kaum länger als fünf Tage. Zu beachten ist, dass nur Transferwege offen stehen, über welche bereits eine Einzahlung erfolgt ist. Sportwetter, welche per Ukash oder mit der Paysafecard eingezahlt haben, müssen ihren Gewinn grundsätzlich per Banküberweisung anfordern.

Mobile Webseite und App – Vom Design die wahrscheinlich schönste der Branche

Die Sportingbet App überzeugt insbesondere mit einem nahezu perfekten Design. Die mobile Version des Sportwettenanbieters zählt optisch zweifelsohne zu den Top3 der Branche. Doch nicht nur die Grafik überzeugt, die App ist kinderleicht zu bedienen und ermöglicht immer und jederzeit das schnellen Wetten zwischendurch. Die App beinhaltet alle Kontofunktionen inklusive Ein- und Auszahlungen sowie das komplette Wettportfolio von Sportingbet ohne Abstriche. Analog zur Homepage können alle Spiele und jede Liga via Mobiltelefon getippt werden.

Die mobile Seitenversion ist für alle Smartphone optimiert, egal ob iPhone, Android, Blackberry oder Windows. Für Apple – Nutzer steht die Variante zusätzlich im App Store zum Download bereit, dabei ist nur zu beachten, dass nicht zufällig die falsche Version geladen wird. Sportingbet ist bei Apple zusätzlich mit einer zweiten Casino App vertreten. Spieler, welche es ganz einfach haben möchten, hinterlassen einfach auf der Webseite ihre Telefonnummer. Sportingbet sendet den entsprechenden Link zur Installation via Sms.

Fazit

Ohne große Werbekampagnen hat sich Sportingbet in die Herzen zahlreicher Wettfans gespielt. Der Buchmacher überzeugt mit einem seriösen Auftritt, einem sehr interessanten Bonusprogramm und einigen typisch britischen Wettmöglichkeiten, welche die hiesigen Buchmacher selten offerieren. Besonders gut geeignet ist Sportingbet für High Roller, da Einsatzlimits und Spielerbegrenzungen bei den Briten sehr selten vorkommen.

Das Wettangebot ist überdurchschnittlich gut, die Quoten hingegen lassen ein wenig zu wünschen übrig. Da Sportingbet Kombinationswetten teilweise steuerfrei offeriert, findet der Onlineanbieter insbesondere in Deutschland eine immer größere Fangemeinde.

Sportingbet

Maximaler Bonus

Prozent

Bewertung

Zum Anbieter
Sportingbet bewertet am mit 9.3/10

150

Jetzt Ihren sportingbet Bonus Code erhaltenBonusCode Anzeigen

Autor dieses Beitrages

Thomas Singer
Ich bin Thomas Singer, freier Journalist bei der Berliner Zeitung und professioneller Sportwetter. Bereits in meinem Studium der Sportwissenschaft an der Humbold-Univerisät in Berlin habe ich meine Passion für das Sportwetten entdeckt und mittlerweile mein System so optimiert, dass ich meine Journalistentätigkeit nebenbei praktizieren kann. Ich freue mich über jeden Follower auf meinem Google+ Profil.